Optimierte Akquise & Vertriebsarbeit

14. September 2017
Release 5.15 – Optimierte Vertriebsarbeit und weitere Verbesserungen
14. September 2017
Schon gewusst? – Belege flexibel gestalten
14. September 2017

Akquise & Sales – Entscheidende Puzzleteile für den Erfolg

Projectfacts bildet viele Ihrer Unternehmensprozesse ab. Ein wichtiger Baustein für Ihren Erfolg ist die Arbeit an Interessenten und Kunden. Um Ihren Mitarbeitern diese Arbeit zu erleichtern, und den Fokus auf die Betreuung zu legen statt auf die Dokumentation, bietet projectfacts Features für die Vertriebsarbeit. Diese Features haben mit der Version 5.15 erhebliche Verbesserungen erhalten, die das Arbeiten dynamischer und flexibler gestalten. – So dass sich Ihre Mitarbeiter auf die Kunden konzentrieren können.

Ihr Fokus auf Lead und Interessent – nie wieder den richtigen Zeitpunkt verpassen

Mehrere Vertriebstrichter

Die Arbeit mit Vertriebschancen und Sales Funnels sind Sie bereits aus den vorherigen projectfacts Versionen gewohnt. Mit diesen lassen sich die Vertriebsvorgänge in verschiedene Phasen unterteilen und jede Phase mit einem Wert bestimmen. Nicht immer haben ihre Vertriebsphasen den gleichen Ablauf, dies kann je nach Produkt oder Kundenkategorie variieren. Ab sofort lassen sich in projectfacts individuelle Sales Funnels anlegen, die dann wie die bekannten Vorlagen für die Verschiedenen Ausgestaltungen genutzt werden können.

Ampelsystem bei Vertriebschancen

Mit der Version 5.15 hat jeder Vertriebsmitarbeiter seine Vertriebschancen besser im Blick. Ein definierbares Ampelsystem lässt Ihnen keinen Lead mehr „durch die Lappen gehen“, und warnt, wenn eine neue Aktion gefordert ist. Dies unterstützt also das regelmäßige Nachfassen bei Ihren Interessenten.

Bestehende Kunden – Ihr Kapital, das gepflegt werden will

Ampelsystem bei Key Accounts

Ihr Mitarbeiter ist der Betreuer für den Kunden. Damit er dieser Aufgabe besser nachkommen kann, und auch proaktiv den Kontakt aufrecht erhält um eventuelle Unstimmigkeiten oder Anmerkungen von Kundenseite früh zu identifizieren, gibt es nun ein Ampelsystem bei den Key Accounts. Äquivalent zum Ampelsystem bei den Vertriebschancen lässt sich dieses Einrichten, um jederzeit den Überblick über geforderte Handlungen zu haben. Denn oft kann ein kurzes Telefonat bereits den Umsatz der nächsten Jahre sichern.

 

 

Das Team – Gemeinsam zum Erfolg

Vertriebsabteilungen können unterschiedlich gestaltet sein. Ob ein oder mehrere Key Accounter für einen Kunden arbeiten, ein Verantwortlicher mit Mitarbeitern im Kontakt zum Kunden steht oder alle Mitarbeiter an allen Kunden arbeiten. Über die oben beschriebenen neuen Funktionen haben die Mitarbeiter die sie betreffenden Informationen stets im Blick. Der Verantwortliche kann sich nun auf Teamebene einfach prägnante Informationen für das Vertriebscontrolling einholen. Beispielsweise liegen die Stati der Vertriebschancen, Key Accounts und Angebots- und Auftragsvolumen aufbereitet vor, so dass sich ein Handlungsbedarf anhand des Ampelsystems sofort identifizieren lässt.

Detaillierteres Berechtigungssystem

Es kann vorkommen, dass nicht alle Ihre Vertriebsmitarbeiter alle Informationen von allen Kunden sehen sollen. Sei dies aus Datenschutz- oder Länderspezifischen Gründen. Mit dem neuen Berechtigungssystem können Sie die Verantwortlichkeiten für verschiedene Kunden 1:1 in Ihrem CRM abbilden.