Was ist CRM?

Am Ende dreht sich alles um Ihre Kunden. Der Begriff, der hierfür verwendet wird, lautet CRM. CRM steht für Customer-Relationship-Management. Das bedeutet nichts anderes als die komplette Steuerung Ihrer Kundenbeziehungen. Hierunter fallen sowohl Bestandskunden als auch potentielle Neukunden. Zur Steuerung Ihrer Kundenbeziehungen ist es wichtig, eine Vielzahl von wichtigen Kundendaten zu hinterlegen. Dadurch steigern Sie das Wissen Ihrer Kundenmitarbeiter. Das wiederum hat den Effekt, dass Ihre Mitarbeiter stärker auf Ihre Kunden eingehen können. Die Kundenbeziehungen werden dadurch positiv beeinflussen.

Wo hilft eine CRM Software?

Kundenbeziehungen werden für den Erfolg Ihres Unternehmens immer wichtiger. Dies liegt vor allem an der zunehmend wachsenden Konkurrenz, die Ihrem Unternehmen ausgesetzt ist. Um Ihre Kunden zu halten und gleichzeitig neue Kunden zu gewinnen, müssen Sie diese überzeugen. Ein wichtiger Weg ist hierbei die Pflege Ihrer Kundenbeziehungen. Genau hier kommt nun die CRM Software ins Spiel. Zur Pflege Ihrer Beziehungen benötigen Sie alle wichtigen Informationen über Ihre Kunden. Das Sammeln und Aufbereiten dieser Informationen ist ohne Hilfe einer entsprechenden Software heute nicht mehr denkbar.

Stellen Sie sich vor, Sie würden weiterhin Visitenkarten stapeln, oder Adressdaten in Excel-Listen pflegen. Sehr schnell werden Sie den Überblick und die Freude an Ihrer Kundenarbeit verlieren. Neben den klassischen Adressdaten, sammelt die CRM Software auch komplexere Informationen wie Umsatzzahlen, Angebotsvolumen, Termine oder Gesprächsnotizen.

Durch den Einsatz einer CRM Software besitzen Sie diese Informationen in Echtzeit und können Ihr Kundenmanagement wesentlich erfolgreicher betreiben.

Cloud CRM – Online CRM Software

Der Einsatz einer CRM Software ist bereits ein erheblicher Vorteil für die Pflege Ihrer Kundenbeziehungen. Ihr Nutzen wird nochmals deutlich gesteigert, wenn Sie sich für eine Online CRM Software entscheiden. Der Grund hierfür liegt auf der Hand. Eine cloudbasierte CRM Software ist überall für Sie erreichbar. Alles was Sie benötigen ist ein Internetanschluss. So haben Sie Ihre wichtigen Kundendaten immer im Gepäck und können flexibel arbeiten. Rufnummern von Kontakten heraussuchen, Angebote von unterwegs schreiben? Alles kein Problem.

Autonomes CRM vs. Integrierte CRM Software

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Formen von CRM Software. Zum einen ein eigenständiges CRM-System und zum andere eine integrierte CRM Software. Während die eigenständige Lösung sich rein auf CRM Inhalte beschränkt, ist die integrierte Software in weitere Bereiche der Arbeitsabläufe integriert. Dadurch kann die integrierte Lösung wesentlich mehr Daten und Informationen sammeln als ein CRM System, welches für sich steht. Aus diesem Grund wird vor allem bei eigenständigen CRM Systemen mit Hilfe von Schnittstellen versucht, weiterer System miteinander zu verbinden. Ein oftmals kostspieliges Unterfangen, welches in den seltensten Fällen flächendeckend eingesetzt wird. Aus diesem Grund ist der Einsatz einer CRM Software, die weitere wichtigen Bereiche wie Projektmanagement, Faktura oder Ticketsystem miteinschließt, zu empfehlen.

Nachteile eines autonomen CRM-Systems

  • Nur bedingt verfügbare Informationen über den Kunden
  • Doppelte Pflege von Informationen
  • Einrichtung individueller Schnittstellen zu anderen Systemen

Vorteile einer CRM Software mit ERP-Integration

  • Entstehung von Synergieeffekten
  • Keine doppelte Pflege und
  • Abdeckung des gesamten Kundenprozesses durch Integration in Projektmanagement, Finanzmodul, Zeiterfassung, Ticketsystem, Kalender, u.v.m.

Starten Sie Ihr erstes Projekt und fordern Sie noch heute Ihren kostenlosen Testaccount an.