Features für die DSGVO Konformität Teil I

5. Juni 2018

Schutzklassen – Zugriff auf persönliche Daten steuern.

Persönliche Daten von Mitarbeitern haben für unterschiedliche Rollen im Unternehmen unterschiedliche Sensibilität im Zugriff. So kann der Geburtstag für die Planung eines Geschenks von Kollegen für Kollegen wichtig sein, die Kontoverbindung ist aber eine Information, die lediglich für die Lohnbuchhaltung bestimmt ist.
Alle diese Daten lassen sich in projectfacts hinterlegen, um ein geschlossenes und schnittstellenfreies Informationsportal für Mitarbeiter zu bilden. Mit der Version 5.18 wird der DS-GVO Pflicht Genüge getan, persönliche Daten verschiedener Sensibilitätsstufen besser zu schützen.
Durch die „Schutzklassen“, mit denen Informationen belegt werden können, können nur Inhaber der betreffenden Schutzklasse auf sensible Daten zugreifen.

Im Folgenden erklären wir Ihnen, was hier zu tun ist.

Zunächst müssen in der Konfiguration unter den Benutzergruppen die Gruppen ermächtigt werden, Schutzklassen anzulegen, die dies tun sollen.

Schutzklassen - Berechtigung

Anschließen finden Sie unter „Konfiguration“ – „Allgemeines“ die Schutzklassen.

Hier können Sie je nachdem, wie viele Hierarchien Sie im Unternehmen haben mit unterschiedlichen Zugriffen, diese anlegen.

Anschließen wird den Benutzergruppen, falls nötig, eine Schutzklasse zugewiesen und diese erhält dann Zugriff auf die entsprechenden Daten, die im nächsten Step eingerichtet werden.

Schutzklassen zuweisen

Diese Ansicht finden Sie in den Berechtigungen der Benutzergruppe unter „Sonstiges“.

Anschließen werden in den Einstellungen von „Benutzer&Rechte“ noch die Zugriffe auf die persönlichen Daten definiert.

Schutzklassen HR

So können Sie sicher gehen, dass nur Berechtigte Personen Zugriff auf die sensiblen Daten bekommen.