Der Reiseantrag – Dokumentation im Vorfeld

7. Dezember 2017

Workflow zur Abwicklung der Reisen Ihrer Mitarbeiter

Ist Ihr Mitarbeiter beruflich unterwegs, so spielt der Entsendungsauftrag des Arbeitgebers eine wesentliche Rolle beim Versicherungsschutz. Sollte auf dieser Reise etwas passieren, bringt der Reiseantrag von projectfacts dokumentierte Sicherheit über die weitere Abwicklung, z.B. mit Krankenkasse oder Berufsgenossenschaft. Dokumentation ist bei Geschäftsreisen also unerlässlich.

Ihr Mitarbeiter erstellt den Antrag einfach im Vorfeld, und gibt diesen mit den geplanten Bestandteilen der Reise an eine prüfende Stelle weiter.

Geprüft werden kann der Reiseantrag vom zuständigen Mitarbeiter und anschließend bequem im System als genehmigt oder abgelehnt markiert werden.

Verfügt Ihr Unternehmen über ein Travel-Office, lässt sich durch den Reiseantrag die nötige Kommunikation verringern. Der Mitarbeiter kann ganz bequem gewünschte Daten, Informationen zu Flugnummern oder bevorzugten Hotelkategorien hinterlegen, die vom Office Agent direkt abgerufen werden. Eine weitere Bearbeitung erfolgt dann also direkt auf der Basis der Vorstellungen des Reisenden.

Aus dem genehmigten Reiseantrag kann durch den Mitarbeiter direkt eine Reisekostenabrechnung erstellt werden, die wie von projectfacts gewohnt abzuwickeln ist.

Von der Planung der Reise bis zur Auszahlung der Erstattungen an den Mitarbeiter bildet projectfacts nun also alle Belange rund um das geschäftliche Reisen integriert ab – dies spart allen Beteiligten Zeit und Nerven.

Bei Rückfragen zur Einrichtung von Reiseanträgen für Ihr Unternehmen stehen Ihnen die projectfacts Berater gerne zur Seite.

Beitragsbild: © Simon Maage – unsplash.com (2019)