Lastenheft

Lastenheft

Definition

Ein Lastenheft wird auch als Anforderungskatalog bezeichnet. Es ist eine Auflistung aller Anforderungen, die ein technisches Produkt leisten sollte. Dies kann eine Maschine oder eine Software sein, aber auch Fahrzeuge oder Bauwerke.

 

 

Aufgaben eines Lastenheftes

In einem Lastenheft werden alle Anforderungen genaustens definiert, die ein Auftraggeber von einem Auftragnehmer verlangt. Hierdurch kann der Auftragnehmer eine passende Lösung erarbeiten.

 

Das Pendant zum Lastenheft ist dann das Pflichtenheft, welches der Auftragnehmer dem Auftraggeber vorlegt. Es ist eine genaue Ausarbeitung der Anforderungen an Lieferungen und Leistungen, die im Lastenheft definiert sind.

 

 

Qualitätsmanagement mit einem Lastenheft

Ein Lastenheft ist ein Qualitätsmanagement-Dokument und nach DIN 69901-5 genormt.

 

Es sollte folgende Punkte beinhalten:

 

  • Kurze Einführung mit Beschreibung des Ist-Zustandes
  • Beschreibung des Soll-Zustandes
  • Beschreibung über die Anforderungen (Funktionen & Schnittstellen)
  • Akzeptanz von Risiken
  • Skizzen
  • Lieferumfang
  • Kriterien für die Abnahme

Wir beraten Sie gerne

+49 (0) 6151 – 130 97 0

Interesse & Produktfragen
E-Mail: sales@projectfacts.de

Support & Anwendungsberatung
E-Mail: support@projectfacts.de