Schon gewusst? – Serienbriefe direkt in projectfacts erstellen

1. Juni 2017

Schon gewusst? – Serienbriefe direkt in projectfacts erstellen

Für nahezu jeden Vertriebsmitarbeiter ist der Serienbrief ein gängiges Werkzeug um Kunden zu kontaktieren. Dabei wird vielen auch die oftmals aufwendige Excelformatierung und Verknüpfung mit Word bekannt sein. Doch damit ist jetzt vorbei – dank des projectfacts Serienbriefs.

Wozu ein Serienbrief?

Mit einem Serienbrief können Sie eine Anzahl an Kontakten bequem mit Informationen versorgen. Wenn Sie z.B. Ihre Bestandskunden über eine neue Rabattaktion informieren möchten oder Interessenten kontaktieren wollen, so steht Ihnen ab sofort die direkte Serienbrieffunktion in projectfacts zur Verfügung.

Welche Verbesserung gibt es?

Mit der Version 5.14 wird projectfacts um einen „echten“ Serienbrief erweitert. War es bisher noch nötig, die Kontakte aus dem Kampagnenpool per Excelfile zu exportieren und dann in die Word-Serienbrieffunktion zu importieren, so können Sie ab sofort darauf verzichten. Serienbriefe werden von nun an direkt aus projectfacts per PDF erstellt.
Auch ohne eine angelegte Kampagne, ist die direkte Serienbrieffunktion über die Mehrfachauswahl für alle Kontakte verfügbar.
Dadurch können Sie sowohl schneller als auch flexibler Ihre Kunden erreichen.

Wie starte ich einen Serienbrief?

Es gibt also zwei Möglichkeiten, wie Sie einen Serienbrief starten können:

• Entweder starten Sie wie gewohnt eine Kampagne, ordnen die Kontakte zu und setzen einen Kampagnenvorgang in Gang
• Oder wählen Ihre Kontakte über die Mehrfachauswahl und versenden Ihre Informationen mit der Aktion „Brief“.

Beitragsbild: © Annie Spratt – unsplash.com (2019)