Verbessern Sie Ihre Work-Life-Balance

7. November 2019
Work-Life-BalanceWork-Life-Balance

Viele Arbeitnehmer suchen sich Jobs mit einer Vertrauensarbeit oder flexiblen Arbeitszeiten. Berufe im Home-Office sind vor allem bei Eltern sehr beliebt. Mehr Freizeit und mehr Zeit für die Kinderbetreuung. Hört sich entspannt an, allerdings hat eine Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung ergeben, dass Frauen hierbei 2 Überstunden mehr machen in der Woche und Männer sogar bis zu 4 Stunden. Das bedeutet, dass Mütter & Väter mit flexiblen Arbeitszeiten, nicht mehr Freizeit zur Verfügung steht als viele meinen.

Aber nicht nur Eltern sind von den Nachteilen der Vertrauenszeit betroffen. Viele der Arbeitnehmer arbeiten durch Vertrauenszeit mehr Stunden und das meist unbezahlt. Dies führt zu mehr Stress, mindert die Motivation und auch die Produktivität. Gesunde Work-Life-Balance hört sich definitiv anders an.

Tipps für eine bessere Work-Life-Balance

Arbeitszeiten erfassen

Wichtig für alle Arbeitnehmer ist es, dass Sie den Überblick über Ihre Arbeitsstunden behalten. Das funktioniert ganz leicht mit einer Zeiterfassung, hier erkennen Arbeitnehmer ganz einfach, wenn Sie mal wieder Überstunden geleistet haben oder um diese sogar zu vermeiden. Viele Unternehmen bieten einen Freizeitausgleich, womit Überstunden abgebaut werden können. Mit einer Zeiterfassung ist dies auch sehr leicht durchzuführen, da der Arbeitgeber nachvollziehen kann wie viele Überstunden geleistet wurden.

Geregelter Feierabend

Auch wenn Überstunden in der Regel gut beim Chef ankommen, ist es dennoch auf die Dauer belastend. Verbringen Sie stattdessen lieber Zeit mit der Familie, Freunden oder mit Ihren Hobbys. Gehen Sie also zu einer geregelten Uhrzeit und nutzen Sie den Feierabend für Dinge die Ihnen gefallen.

Auf die Gesundheit achten

Mit einer gesünderen Ernährung, genügend Schlaf und Bewegung, werden Sie automatisch fitter. Achten Sie darauf die gesetzliche Arbeitsruhezeit von 11 Stunden einzuhalten. Gehen Sie ab und zu früher schlafen, Ihr Körper wird Ihnen danken und Sie werden wieder mehr Energie für den Tag haben.

Zeit für sich selbst nehmen

Vergessen Sie auch nicht sich einfach eine Auszeit für sich selbst zu nehmen. Nutzen Sie Ihre Freizeit für Dinge, die Sie gerne machen. Vielleicht ein Hobby oder einfach nur eine schöne Fahrradtour oder eine Massage. Schalten Sie vom Alltagsstress ab und genießen Sie Ihre Freizeit ganz allein.

Verbringen Sie mehr Zeit mit Familie & Freunden

Vernachlässigen Sie wegen der Arbeit nicht Ihre Familie & Freunde, gehen Sie abends noch was mit Freunden essen oder besuchen Sie mal wieder Ihre Familie. Sagen Sie keine Familienfeiern ab, weil Sie wieder etwas auf der Arbeit erledigen müssen. Man lebt ja schließlich nicht nur für die Arbeit.

Realistische Zielsetzungen

Setzten Sie sich Wochenziele, die auch realistisch in dem Zeitraum zu schaffen sind. Bei zu hoch gesetzten Zielen, werden oft Überstunden gemacht und bei nicht erreichen entsteht Frust. Schaffen Sie sich selbst Erfolgserlebnisse mit realistischen selbstgesetzten Zielen.

Organisieren Sie sich besser auf der Arbeit

Nichts ist stressiger, als wenn einem Freitagnachmittag noch eine nicht erledigte Aufgabe auffällt, die noch an dem Tag erledigt werden müssen. Erstellen Sie sich eine To Do Liste für die aktuelle Woche und hacken Sie Ihre To Dos ab, so behalten Sie den Überblick über Ihre Aufgaben und nichts wird vergessen.

Nutzen Sie Ihre Pause

Viele Arbeitnehmer arbeiten bewusst Ihre Arbeitszeit durch, dies ist nicht nur gesetzlich verboten, sondern auch für Ihre Gesundheit nicht gut. Konzentrationsfähigkeit enorm sinkt und schadet Ihrer Produktivität. Nutzen Sie Ihre Pausenpflicht für ein entspanntes Mittagessen mit Kollegen und schalten Sie mal kurzzeitig die Arbeit aus. Nach der Arbeit können Sie dann wieder produktiv weiterarbeiten und Sie reduzieren den Stress automatisch.

Fordern Sie noch heute Ihren kostenlosen projectfacts-Testaccount an.

Haben Sie Fragen?
Gerne stehen Ihnen unsere Berater zur Verfügung.