Backlog

Backlog

Der Begriff „Backlog“ stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Rückstand, Rückstau“ oder als Verb „etwas beiseitelegen“.

Im wirtschaftlichen Sinne definiert dieser Begriff eine Sammlung von Aufgaben und Punkten, die abgearbeitet oder realisiert werden müssen. Diese bezeichnet man als „Backlog Items“. Diese Items haben meistens eine genaue Beschreibung, ggf. eine Aufwandsschätzung und unterschiedlich hohe Prioritäten. Je höher die Priorität, desto wahrscheinlicher ist es, dass dieses Item bearbeitet oder realisiert wird.

 

Meistens unterteilt man diese in zwei Arten von Backlogs: Product Backlog und Sprint Backlog.

 

Product Backlog

 

Der Product Backlog ist eine Sammlung aller noch zu erledigenden Aufgaben, Anforderungen, Features etc. Die Punkte werden anhand folgender Eigenschaften eingeteilt:

    • Priorität
    • Detaillierte Beschreibung
    • Aufwandsschätzung
    • Bewertung und Kundennutzen

 

Sprint Backlog

 

Anhand der zuvor festgelegten Eigenschaften werden nun einzelne Backlog Items aus dem Product Backlog ausgewählt. Diese werden dann in den Sprint Backlog verschoben.  Dort werden die einzelnen Items nochmals in Aufgaben unterteilt, welche abgearbeitet werden müssen. Wenn alle Aufgaben realisiert wurde, gilt das Item als abgearbeitet.

 

Mit Hilfe eines sogenannten Scrum Boards, könne die Item übersichtlich dargestellt werden.

Wir beraten Sie gerne

+49 (0) 6151 – 130 97 0

Interesse & Produktfragen

E-Mail: sales [at] projectfacts.de

Support & Anwendungsberatung

E-Mail: support [at] projectfacts.de